Filterbubble
Jan’s Filterbubble Podcast
FB0138 Chatkontrolle
0:00
-21:13

FB0138 Chatkontrolle

Über technische Missverständnisse und abartige Argumentationen für Massenüberwachung

Transkript by Google

Es gibt einen spd-bundestagsabgeordneten. Mit Namen Sebastian Fiedler Der folgendes behauptet, er behauptet es dürfte eigentlich gar keine Handys. Es dürften eigentlich gar keine Handys im Umlauf sein, des öffnen und versenden solchen Materials ermöglichen. Und der behauptet weiterhin, dass das auch möglich sei technisch Er meint damit speziell kinderpornografisches Material.

Und das ganze ist eine Äusserung im Kontext der chatkontrollen Diskussion, die da momentan läuft. Und dazu? Muss man jetzt ein paar Dinge anmerken? Also es wird die ganze Zeit so getan. Diese ganze chatkontrolle die sogenannte Ist nur. Wurde damit losgetreten und wird damit begründet, dass man eben die Verbreitung von kinderpornografie verhindern möchte.

Wir kennen das von anderen. Ähnlichen Vorhaben. Von von netzsperren wo der Staat das Internet durch zensieren wollte auch da wurde so getan als ginge es um kinderpornografie also geht es schon auch aber. Im Endeffekt ist das natürlich nicht das einzige Verbrechen. Für das man das einführt und es wird eben dann auch für ganz viele andere Verbrechen.

Genutzt und dann ist es. Dann kann man tatsächlich darüber diskutieren im Einzelfall ob es nicht in Missbrauch von so krassen Massnahmen ist. Weil ich sag mal so also es wird kinderporno wird immer. Vorgekramt weil das was ist wo jeder sagt ja da muss auf jeden Fall alles getan werden.

Damit sowas einfach überhaupt gar nicht passiert, was ja auch erstmal richtig ist, was ich auch erstmal so unterschreiben würde. Das Problem ist, dass es nachher bei der Anwendung. So gut wie nie! Vielleicht sogar noch nie um die Verhinderung von kinderpornografischen Aufnahmen oder dessen? Deren Austausch gegangen ist. Die Täter sind ja auch nicht völlig dämlich, die tauschen das dann eben anders aus.

Also das ist jetzt nicht so, dass das alles verhindert und das ist so einfach wäre. Das ist es sowieso nie. Das ist auch an der Stelle nicht. Das Ziel kann man verstehen. Leider lassen sich Leute die das als Argument bringen aber in dem Moment missbrauchen, denn in Wirklichkeit geht es um ganz andere Delikte.

Und da es in diesem Fall darum geht im Prinzip content zu durchleuchten sind wir auch ganz schnell beim Thema Urheberrecht und im Endeffekt. Bauen wir uns da eine Infrastruktur oder das ist die Idee die wahre Idee hinter diesem ganzen brimborium Dass man ein Infrastruktur aufbaut mit Hilfe mit deren Hilfe man.

Ja, im Endeffekt verhindern kann das urheberrechtlich geschütztes Material. Ja, getauscht werden kann in irgendeiner Weise und Und gleichzeitig also das ist also sowas jedenfalls früher bei dieser ganzen netzsperren Geschichte bei der internet-sensur. Das wäre hier natürlich theoretisch auch möglich. Auf der anderen Seite muss man sagen weiss ich nicht wie.

Wissen ob das wirklich so so ein Thema ist, dass man jetzt meinetwegen filesharing per Per chat? Unbedingt durchziehen, wäre nicht nicht unbedingt mein Weg! Ich würde es gerne auch nicht direkt machen. Ich würde nicht irgendwelche Filme also filmdateien von mehreren Gigabyte würde ich nun nicht. Über eine über so ein Messenger irgendwie schicken?

Das ist ja einfach nur Quatsch. Das hast du nachher in deinem Backup drin. Das ist das vielleicht nur einmal irgend so ein Hollywood Film in in 4K. Getauscht hast, da ist deine dein Backup auf einmal 4-5 GB grösser. Das ist glaube ich nicht praktikabel darauf wird es nicht hinauslaufen man würde sich da sowieso.

Eher über mit irgendwelchen links bedienen. Das heisst auch für dieses wahre Ziel ist es eigentlich ziemlicher Unsinn zu Witz nicht? Nicht laufen? Aber was man damit eben schafft ist eine überwachungsinfrastruktur mit deren Hilfe man sämtliche Chats überwachen kann die Leute so machen und man möchte das ja auch auf jeden.

Existenten Messenger ausdehnen Und darunter gibt es eben auch welche, die eigentlich heute so gebaut sind, dass der Staat da nicht so nicht ohne wirklich sehr hohen Aufwand reingucken kann. Das Benutzen auch Leute die zum Beispiel staatlich verfolgt werden. Da reden wir jetzt vielleicht nicht von Deutschland, aber gibt eben auch andere Regionen der Welt, wo tatsächlich Menschen verfolgt werden.

Für die die Existenz solcher Messenger wichtig ist und wenn wir da jetzt ein bewusstes einfallstor schaffen. Ja sind genau das ist es letztendlich egal wie man es technisch aufsetzt man schafft die technische Möglichkeit dass man da rein gucken kann und das auch wenn es An sich? Verschlüsselt ist und der nachrichtenaustausch verschlüsselt passiert, aber man schafft eine Art Hintertür In welcher Form auch immer?

Und es ist ebenso. Das so eine Hintertür, die wird eben nicht immer nur von den Behörden. Auch nicht immer nur von den deutschen Behörden benutzt, sondern es wäre natürlich. Relativ simpel, dass das dann auch. Zügig andere schaffen? Das ist erstmal so das grundsätzliche warum diese ganze chatkontrollen Idee mit äusserster vor sich zu geniessen ist.

Abgesehen davon? Widerspricht es auch jeglichem rechtlichen Grundsatz, den ich unterschreiben würde, weil einfach jeder unter generalverdacht gestellt wird, also wenn meine sämtlichen Chats? Automatisiert sei es automatisiert oder sei es so, dass dann doch mal der Kriminalbeamte dann mal kurzen Blick darauf werfen kann? Was immer ich mich da privat mit irgendwie im austausche?

Das ist so einen früheren Zeiten. Wäre das vergleichbar gewesen mit einer aufhebungsbriefgeheimnisses und das besteht bis heute. Und auch da hat nie jemand gesagt. Ja da kann man ja auch illegale Taten mit Mit organisieren natürlich ist das so klar. Ich habe mal von einem interessanten Trick gehört, wie sich zum Beispiel Terroristen austauschen.

Die benutzen überhaupt keine Chats, sondern die machen das teilweise öffentlich über Youtube Kommentare durch einen bestimmten Code, dann sucht man sich einen bestimmten. Ein bestimmtes Youtube Video aus wo man sich dann eben Mit codierten? Nachrichten also die sind dann nicht nicht hier irgendwelche komischen Codes, sondern da verwendet man so eine Art geheimsprache also so.

Dass man dem Ziel irgendwelchen Spitznamen gibt und dass man sich dann irgendwie auf die Art in alle Öffentlichkeit darüber unterhält und es weiss trotzdem keiner was Phase ist. Also so zum Beispiel machen Terroristen das was die auch gerne machen ist. Sie legen ein e-mail-konto bei irgendeinem Schrott Hoster an.

Und tauschen sich dann dort darüber aus, aber ohne diese E-Mail zu verschicken, sondern sie bleibt einfach da auf den Server. Das kriegt einfach überhaupt keiner mit, es sei denn wir zwingen die Provider. Sozusagen die speichern Entwürfe Zu scannen und zu durchforsten. Dann werden sich aber die diese Leute die das bisher nutzen und missbrauchen und machen uns nichts vor.

Auch so auch so kinderporno und andere kriminelle da. Die werden das natürlich so ähnlich machen. Die sind noch nicht dumm die Leute. Ja und natürlich kann man sowas immer in irgendeiner Weise technisch angehen und bekämpfen. Es wird aber darauf rauslaufen, dass dann. Dass diese Leute sich dann eben andere Möglichkeiten suchen und im Endeffekt kann ich mir sowas auch selber aufsetzen.

Und? Man kann das. Es gibt eine Million Möglichkeiten. Das ist ein Hase und und Igel Spiel und das wird man nicht gewinnen können und gerade die. Die etwas zu verbergen haben. Die werden noch alles dafür tun, dass sie Verbergt verborgen bekommen und verborgen halten. Weil für die hängt ganz viel davon ab und für die ist das Risiko hoch und für die lohnt sich das da einfach auch mal fünf Minuten drüber nachzudenken in welcher Form Sie sicher kommunizieren können und die gucken sich ganz genau an was der Staat denn da so macht.

Das heisst egal wie man es nachher umsetzt. Der Effekt wird wesentlichen sein, dass der normalbürger der nichts verbotenes tut. Massenhaft überwacht wird. Und der? Schwerstkriminelle je schwerer die Kriminalität, je höher das Risiko. Desto desto höher auch seine Motivation, sich dagegen zu wappnen Das heisst wir haben am Ende zwar den gläsernen Bürger geschaffen, aber wir werden nicht im ernsten Problemen bekämpfen, dass sich rund um schwerste Kriminalität dreht, sondern wir werden im Endeffekt wieder ganz ganz viele urheberrechtsverletzungen mit sowas aufdecken können.

Das ist schön für die urheberrechtsinhaber sei den auch gegönnt. Nur das Problem ist, man schiesst dann mit Kanonen auf Spatzen und man schafft eine Infrastruktur, von der die Stasi nicht zu träumen gewagt hätte und auch andere autoritäre polizeibehörden der Vergangenheit aber auch der Gegenwart. So? Zurück zu den doch etwas merkwürdigen Äusserungen des Abgeordneten Sebastian Fiedler von der SPD Der?

Im Ernst behauptet man könnte. Technische Endgeräte so designen. Das ist das ist einfach technisch nicht möglich wäre bestimmte Inhalte darüber zu teilen? Das halte ich erstmal für ein Gerücht. Mein man wird also er stellt sich das so ähnlich vor wie ein Virenscanner. Nur dass der dann eben verhindert, dass illegales Material geteilt wird.

Das kann man für bestimmte Endgeräte sicherlich in der Theorie so umsetzen und zwar der Gestalt, dass ich mir auf meinem Handy jetzt keinen geklauten Film angucken kann. Ich will das Beispiel Kinder Porno nicht immer bringen. Nicht nur weil ich es für völlig abwegig halte mir sowas auf dem Handy anzugucken, sondern auch weil es wie gesagt vorgeschoben ist.

Das ist nicht nicht im Ernst das was damit bekämpft werden soll und auch nicht das was man damit bekämpfen wird aber. Es ist ja völlig egal welche Sorte illegalen Inhalt ist. Wiederhernehmen nennen ist einfach einen geklauten Film, da würde die Frage damit beginnen. Was ist denn eigentlich eigentlich lauter Film?

Ich lade mir regelmässig, das hatte ich hier auch schon. Mal erwähnt. Filme runter. Die in den öffentlich-rechtlichen mediatheken liegen, die man runterladen darf. Das ist dann einfach die privatkopie. Also ich muss es runterladen muss mir anzugucken. Also klar ich könnte auch die mediatheken-app anschmeissen und das darüber. Auf dem Fernseher gucken, aber vielleicht möchte ich es auch auf irgendeinem anderen Gerät gucken.

Ich habe auch die selbst nicht überall drauf. Im Wesentlichen möchte ich mir diese Filme auf eine Festplatte packen um von da aus darauf zugreifen zu können und zwar ohne, dass ich die ganze Zeit irgendwelche technischen Brücken bauen muss zu diesen mediatheken Und? Das setzt voraus, dass ich die runterlade, aber das darf man im Rahmen einer privatkopie durchaus auch tun.

Es ist ja auch öffentlich zugänglich, da muss man nichts für sagen oder so. So das bedeutet im Endeffekt aber dass ich urheberrechtlich geschütztes Material in frei. Zugänglichen dateiformaten. Besitze und das theoretisch auf irgendwelchen endgeräten. Mit einem Betriebssystem das mit Sicherheit? In dieser Weise technisch verändert werden würde, wenn man so eine so eine inhaltskontrolle.

Da reden wir auch eigentlich nicht mehr über eine chatkontrolle, sondern da müssen wir schon sämtliche Inhalte auf den Geräten kontrollieren. Er spricht auch davon, dass man ja mit einem Handy am besten gar keine Kinder Pornos aufzeichnen können sollte. Und da greifen wir dann eben ganz tief ins Betriebssystem ein und das müsste einen solchen dauerhaften Scan eben die ganze Zeit laufen lassen, was auch ein bisschen.

Putzig ist wenn man jetzt zum Beispiel. Wenn man jetzt Familie hat und man hat Kinder und fotografiert die mal und die sind dann vielleicht aber doch mal nackig weil sie gerade im Planschbecken sind. Interessante Frage, was dann ein solcher scanvorgang auslöst. Und ob das dann einfach nicht mehr geht also das war einfach seine eigenen Kinder nicht fotografieren kann.

Also das ist das das schlicht noch ganz andere kapriolen Die sich glaube ich nicht lösen lassen also inhaltlich nicht und technisch ist es ein so krasser Eingriff. Ja. So aber das ist das eine also wenn wir über ganz offen vom Gerät erkennbaren Dateien reden ist es das eine. Es gibt aber auch containerformate wo?

Die Sachen einfach alle reinpacken also was wahrscheinlich jeder kennt das ist. Das sind die ZIP-Dateien. Das ist einfach sind so datei-archiv, da kann man alles mögliche reinpacken hat dann den Vorteil, dass man eine Datei hin und herschieben muss statt 4000. Zum Beispiel hat auch den Vorteil, dass über diese Technologie die Dateigrösse gesenkt werden kann.

Das heisst man kann das einfach ein bisschen schrumpfen Das ist insbesondere beim dateiaustausch natürlich ausgesprochen beliebt und Ich gehe mal davon aus, dass wenn irgendwelche komischen kinderporno Händler ihren scheiss austauschen, dann werden die sich jetzt wahrscheinlich nicht mit zip aber vergleichbarer Konzepte bedienen. Und das eben mit solchen Methoden machen.

Und es gibt das ganze auch noch durchaus technisch deutlich ausgefeilt ja, dann sind das wirklich hochgradig Verschlüsselte! Daten? Der kann von aussen keiner reingucken. Und ohne das Passwort wird man da ohne riesigen Aufwand und den kann man dann auch nicht automatisiert betreiben weil der dauert denn vielleicht auch schon mal Monate bis man so ein Passwort da knackt.

Das geht schon aber das dauert dann wirklich sehr lange und so lange wird das keiner auf dem Gerät während des austauschs haben. So und am Schluss kann man das ganze immer auf irgendeinem Gerät haben. Auf dem eine solche Kontrolle schlicht nicht existiert, denn es gibt auch nicht kommerzielle Betriebssysteme Freie Betriebssysteme?

Mit offenem Code wo jeder sich das so hinstricken kann wie er will. Und es wäre es ist schlicht nicht möglich, dass man die alle ausschaltet. Das geht einfach nicht. Man kann sagen die sind jetzt verboten. Die darfst du nicht benutzen, aber es kann kein Mensch kontrollieren. Und man wird immer Mittel und Wege finden so und diese Leute sind.

Davon ihre gesamte Existenz. Ja, auch wenn es eine scheiss Existenz ist, aber ihre gesamte Existenz hängt daran, dass sie genau diese Mittel und Wege finden und natürlich werden die das tun und ehrlich gesagt, so schwer ist es auch nicht. Also man macht sich da gewaltig was vor? Und? Die Aussage?

Das ist erstens irgendwie sinnvoll sein könnte. Irgendwas in der Art zu machen, dass die ganze Zeit unsere Geräte alle unsere Geräte alle unsere Kommunikation überwacht, ob wir da irgendwas illegales laufen haben? Und dass uns dann einfach im Fall der Fälle weiss ich nicht denn ploppt auf dem Bildschirm was auf oder so.

Also es muss ja nicht sofort die Polizei anrufen aber ich meine der Weg ist dann auch nicht so weit ne? Aber und dann klappt da was auf und macht uns darauf aufmerksam, dass wir da gerade was illegales getan haben, obwohl wir irgendwie Foto von unserem fünfjährigen gemacht haben, der gerade im lustigen Handstand im Planschbecken macht.

Sorry! Muss auch nicht mal nackt sein. Ich weiss nicht, also kinderpornografie fängt wahrscheinlich auch noch ein bisschen näher an. Also es ist ohnehin. Nicht so trennscharf definiert dass das? Dass das für so eine ja für so eine massendaten filterungsgeschichte ernsthaft brauchbar wäre glaube ich jedenfalls. Also es ist es ist nicht ganz einfach so.

Also das wird schon schon. An dem Punkt wird es natürlich kompliziert, aber wie gesagt auch insgesamt ist das alleine schon aus dem Grundsatz heraus zu kritisieren, dass wir den normalbürger damit überwachen. Und technisch ist es so auch einfach nicht möglich. Ich finde es erstaunlich, dass ein SPD Abgeordneter, der ist auch noch auch noch in die grüne Beamter.

Und also eigentlich ja vom Fach? Bisschen was sollte er schon davon verstehen? Wird auch so sein, aber das so jemand sich zu so einer Aussage hinreissen lässt finde ich interessant und spannend.

Angehörige oder ehemalige Angehörige der? Staatlicher Behörden wie eben der Polizei, dass die eine Tendenz haben solche Lösungen. Gut zu finden! Das ist relativ üblich und kann ich auch bis zum gewissen Grad verstehen. Das ist berufsbedingt. Man hat natürlich aus beruflicher Sicht immer seinen eigenen Blick darauf. Aber wenn es den Rahmen des technisch möglichen sprengt und dann auch noch massiv mit wirklich elementaren Grundsätzen grundwerten Ja, schlicht Unseren grundrechten so massiv kollidiert.

Dann kann man glaube ich auch als Polizist. Vielleicht noch mal einen Schritt zurücktreten sich das alles angucken? Und darüber nachdenken. Immer nur so den den Hardliner raushängen lassen. Kostet es was es wolle? Ohne Sinn und Verstand das ist. Bei innenpolitikern ist das leider irgendwie so eine Krankheit, dass das sieht man da ganz oft.

Das ist auch anscheinend eine ganz wichtige schlüsselqualifikation für angehende Innenminister also oder irgendwann mal? Hm Innenminister werden will, der muss glaube ich so drauf sein. Aber praktikabel ist es nicht und die Umsetzung ist nachher dann eben auch Quatsch mit Sosse. Und? Dass wir nicht. Es wird auch keine Probleme lösen.

Das wird insbesondere nicht die Probleme lösen, die man sich einbildet, die man damit lösen möchte. Aber allerdings auch, weil das nicht die wahren Ziele sind, die dieses ganze Vorhaben hat, sondern es geht mit Sicherheit und ganz andere Sachen als auch nicht Verhinderung von kinderpornografie. Aber selbst wenn es darum ginge, wird es so nicht gelingen.

So schön das auch wäre. Es wäre echt cool wenn man eine einfache Lösung fände um so ein ein scheiss echt zu verhindern. Wird nicht funktionieren, so wie alle schlechten Eigenschaften die Menschen so mit sich bringen. Wird man das nicht auf einfache Weise verhindern können? Das ist so.

Filterbubble
Jan’s Filterbubble Podcast
Gedanken und Kommentare zur Zeit, ungeschminkt und ungefiltert und in der Regel auch komplett ungeskriptet und spontan. Dieses Projekt hält fest, was ich in mein Handymikro spreche.