Filterbubble
Jan’s Filterbubble Podcast
FB0090 Standortpatriotismus
0:00
-11:09

FB0090 Standortpatriotismus

Über Eigentore der Regierung(en)
Transkript

No transcript...

Transkript by Google

Noch mal ein kleiner Nachtrag zum Thema ausrüsterwechsel des DFB. Da haben sich ja verschiedene Politiker zu. Interessanten Äusserungen hinreissen lassen, unter anderem unser bundeswirtschaftsminister der Herr habeck. Der das Wort des standortpatriotismus gebracht hat und sich da. Ja hat halt gesagt er würde sich hätte sich da mehr standortpatriotismus vom DFB erhofft.

Und da hat Oliver Bierhoff seines zeichens. Ich glaube ehemaliger Direktor des DFB, aber in jedem Fall war da ja auch mal Fussballspieler und so weiter. Also irgendwo ein? Ja bekannt ist Gesicht im Fussball Kontext in Deutschland und eben auch mit den DFB sehr verwandelt, wenn auch er jetzt nicht derjenige ist, der diese Entscheidung wahrscheinlich so getroffen hat aber Der hat schön gekontert und gesagt, dass er sich.

Auch ein bisschen mehr standortpatriotismus von der Politik gewünscht hätte. Da muss man ja einfach mal recht geben und sagen. Ja denn also standortpatriotismus ist der Job der wirtschaftspolitik. Und da kann man insbesondere bei Herrn harbeck dickes Fragezeichen hintersetzen ob das eigentlich gegeben ist und ob ausgerechnet der Solche Worte in Mund nehmen sollte.

Finde ich ein sehr schönen Konter. Es ist so, es hat sie aber nicht nur haarwerk gemeldet. Also es haben sich natürlich hat sich auch unvermeidlicherweise. Ein Herr Söder aus Bayern gemeldet ein Herr Merz Seine zeichens. CDU Chef. Ist völlig egal wie die sich im Einzelnen dazu zu Wort melden.

Ich finde es geht sie einfach einen feuchten kehricht an. Es ist einfach nicht ihr Bier. Und ich finde es. Echt beschissen, dass sich Politik so tief in wirklich ganz formale management-entscheidung einmischt und so tut als müsste. Bloss weiss eine nationalmannschaft ist. Die sich auf gedei und verderb und in diesem Fall vor allen Dingen verderbt, weil es geht halt einfach um sich Millionen Euro.

An einem bestimmten herstellerketten nur weil der sein Büro. Sein Büro irgendwo in Deutschland hat und nicht irgendwo in sonst wo. Denn? Fertigen lassen die sowieso alle in Bangladesch und hast du nicht gesehen? Und was das dann so grossartig mit standortpatriotismus zu tun hätte. Kann ich so nicht erkennen weiss ich nicht also Das kann man sich bestimmt alles ein bisschen schön rechnen, aber ich glaube Da?

Geben wir ein bisschen zu viel drauf dass das eine deutsche das ist eine der deutsche Firma ist. Und meinen Eindruck ist auch dadurch, dass das andere mit Nike in amerikanische Firma ist. Spielt hier auch antiamerikanismus ordentlich mit rein? Sowieso interessant was für fliehkräfte das hier und da so entwickelt.

Ich habe im Kontext dieser ganzen Geschichte auch gelernt, dass der DFB jetzt quasi von der SPD geführt wird. Das haben das haben, hat eine bestimmte Sorte Kommentatoren in den sozialen Netzwerken ganz gerne behauptet. Also damit meinen ist, dass es tatsächlich ein spd-mitglied ist, dass da im Moment wohl Chef ist.

Seit 2022 gut, das ist dann wieder also. Daran sieht man auch, dass das nun auch wiederum Bullshit ist. Und man fragt sich dann halt auch was das einer ich mit dem anderen zu tun hat. Aber nun gut, also auch hier wieder. Dieses ganze? Diese ganze Thematik. Lässt interessante Seiten hier und da zum Vorschein kommen.

Man kann sich da immer mal wieder wundern. Ich finde das. Das Oliver Bierhoff sich da als einer der wenigen. Halbwegs sinnvoll zu geäussert hat, indem er einfach gekontert dann gesagt hat, also Leute Könnte sagen was ihr wollt, aber Standort Patriotismus wäre vielleicht etwas das und dass sich die Politik zu kümmern hätte und Ja.

Also Wasser damit ja auch gesagt hat ist es ist nicht die Aufgabe des DFB. Dafür zu sorgen, dass es ein vernünftiges Angebot aus Deutschland gibt was die Ausrüstung betrifft das und da hat er auch einfach mal recht. Das ist zuallererst ist es die Aufgabe. Deutscher Hersteller dafür zu sorgen, dass es so ein Angebot gibt Denke darum bemühen die sich auch wenn ich dann allerdings lese, dass das Angebot von Nike einfach mal doppelt so hoch war wie das von adidas Frage ich mich schon wie ernsthaft bemühen die sich darum oder haben die sich vielleicht auch einfach darauf verlassen?

Ja auf so eine Art Deutschland Bonus. Also wenn man sich jetzt diesen Shitstorm in Richtung des DFB anguckt könnte man meinen? Das adidas auch genau darauf spekuliert hat, dass der DFB sich das einfach nicht traut. Da muss man sagen hat der hat der DFB halt einfach ein bisschen Eier bewiesen und hat das einfach trotzdem gemacht.

Finde ich persönlich irgendwo erfrischend. Und es zeigt eben auch, dass man sich nicht darauf verlassen sollte das Dinge, die mal irgendwie geregelt sind für immer so bleiben müssen, weil also insbesondere wenn es keinen triftigen Grund dafür gibt und der den gab es hier dann einfach nicht. Ja. Nur weil das 70 Jahre lang so war, heisst es doch nicht, dass das bisschen erlebigkeit zu sein muss, egal wie beschissen die Konditionen sind.

Aber wenn wir hier einfach mal. Über ein Angebot das effektiv halb so gut ist und wir reden über echt viel Geld. Ja was soll denn das wer von uns hätte sich denn da anders entschieden? Wer kann sich denn sowas leisten? Mal abgesehen davon gut, ob der DFB jetzt ganz dringend ganz viele Millionen braucht.

Weiss ich auch nicht aber? Es ist eine wirtschaftlich, völlig nachvollziehbare Entscheidung. Und also gerade ein Herr Söder der dann der dann durchblicken lässt. Dass er das nicht nachvollziehen könnte. Da kann ich nur sagen ja aber das Ich glaube jedes jedes Kind kann das eigentlich nachvollziehen, wenn man ihm einfach nur diese Zahlen sagt und sicherlich spielen zwei, drei andere Dinge da auch eine Rolle.

Ich gehe auch davon aus, dass der DFB an irgendeiner Stelle mal zu adidas gesagt haben wird Leute. Wenn ihr uns nicht ein ordentliches Angebot macht, dann können wir uns auch wen anders suchen und dann kam halt nix. Und dann haben sie sich wen anders gesucht und also so viel habe selbst ich mitbekommen, dass also Nike recht.

Umtriebig ist auch im fussballbereich ein bisschen mehr Fuss zu fassen. Das hat selbst ich mitbekommen und und sponsern ja auch längst diverse nationalteams. Also ist auch ihre Aufgabe genau wie adidas auch in. Vermeintlich originären Nike Gebieten natürlich immer mal wieder, will dann davon sollte So vielleicht Sponsoren die dann demnächst irgendwelche tollen Basketball Teams in den USA.

Das ist völlig okay, das gehört zum Geschäft. Und man kann sich halt nicht darauf verlassen nur weil man irgendwie eine Firma ist die ihr Büro. Wie gesagt wirklich das Büro in Deutschland hat. Dass man da dann irgendwie so ein unerschöpflichen Bonus hat und das sind irgendwie für immer so gesetzt ist.

Und ich finde es auch ein bisschen ja Paradebeispiel für die deutsche Wirtschaft, dass man sich einfach nicht auf seinen lorbeeren ausruhen kann. Das geht halt nicht also geht nicht mehr. Ich glaube es ging noch nie wirklich. Das sollte man einfach nicht tun und wenn das also so sieht es ein bisschen aus von aussen wenn das hier so war, das adidas das so ein bisschen drauf spekuliert hat, dass man damit schon irgendwie so durchkommt, dann ist das ein einfachen tragischer Fall von selbstüberschätzung Die an einem solchen Unternehmen aber ehrlich gesagt auch nicht passieren darf.

So und da jetzt die die Schuld beim DFB abzuladen der der noch mal der hat einfach nur rational entschieden. Wer das nicht versteht, den kann ich dann auch nicht helfen. Das ist eine rationale Entscheidung. Wer das anders sieht der interpretiert da vielleicht ganz andere Sachen rein. Dem ist vielleicht auch noch nicht aufgefallen, dass der DFB im Grossen und Ganzen agiert und bei solchen Summen auch agieren muss wie ein wirtschaftsunternehmen.

Und wirtschaftsunternehmen muss sich für wirtschaftlich sinnvolle Entscheidungen. Entscheiden toll formuliert. Nein, aber das ist eben das A und O. Natürlich müssen die sich dann für das beste Angebot entscheiden. Man kann da immer noch mal einen kleinen Bonus geben weil man sagt Adi das ist uns lieber weil haben wir ganz lange mit gut gearbeitet.

Das ist ja alles legitim. Das hat aber seine Grenzen wenn die Angebote dermassen weit auseinanderklaffen Und ich sass noch mal jeder von uns hätte das genauso entschieden. Kann mir keiner erzählen. Dass er da gesagt hätte. Da nee das ist ja völlig unverantwortlich und das geht ja nicht. Also privat hätte jeder von uns so gehandelt und darauf geschissen wie toll und wie gut er mit dem anderen jeweils zusammengearbeitet hat können wir mal Beispiel jetzt hier Stromanbieter da ist jemand, der hat vielleicht seit.

50 Jahren. Den gleichen Stromanbieter immer die Stadtwerke so. Und jetzt Kosten die einfach doppelt so viel wie das nächstbeste Angebot von irgendeinem anderen Anbieter. Und das fällt diesem Menschen auf und dann sagt er sich. Wäre ja bekloppt wenn ich nicht Wechsel. Aber es ist ja natürlich sind das meine Stadtwerke.

Ich habe immer gut mit denen zusammengearbeitet aber sie kosten verdammt noch mal das Doppelte Natürlich würde man da wechseln. Gar keine Diskussion, so aber dem DFB weil hier Fussball die die Wichtigste Nebensache der Welt ist. Gelten da Sonderregeln nee? Sorry das leuchtet mir nicht ein Und so funktioniert auch die Welt nicht und wenn man das meint dann macht man sich was vor.

Vielleicht hilft ja diese ganze Geschichte. Dass wir uns ein bisschen weniger vormachen in Zukunft. Das wäre doch gar nicht so schlecht, oder?

Filterbubble
Jan’s Filterbubble Podcast
Gedanken und Kommentare zur Zeit, ungeschminkt und ungefiltert und in der Regel auch komplett ungeskriptet und spontan. Dieses Projekt hält fest, was ich in mein Handymikro spreche.